· 

C1-Junioren Testspiel bei der SC Weiche Flensburg 08 II (Landesliga)

In einem abwechslungsreichen Testspiel auf Sand gab es am Ende keinen Sieger. Endstand 5:5 nach dreimal 30 Minuten Spielzeit. Ein etwas anderer Test auf Sand in Flensburg bei der Mannschaft um Trainer Kai Hinrichs. Da der Kunstrasenplatz aufgrund von Eisbildung nicht bespielbar war, wurde das Spiel kurzerhand auf Sand verlegt, was nicht nur für die Spieler sondern auch für den Trainer ein völlig neuer Belag war.

In den ersten 30 Minuten ging es gleich munter los. Die Flensburger kamen am Anfang des Spieles mit dem Untergrund besser zurecht und bereits in der 3. und 9. Spielminute klingelte es bei uns im Gehäuse. Bei beiden Gegentoren sah die Hintermannschaft um Ersatzkeeper Felix Arp nicht gerade rosig aus. Das Fehlen von Abwehrchef Moritz Bohm war deutlich zu merken. In der Folgezeit lief der Ball dann aber immer besser und nach tollem Passspiel von Alexander Dell erzielte Daniel Matzdorf den 2:1 Anschlusstreffer. Nur eine Minute später war es dann Alexander Dell selbst, der eine Hereingabe von Hovhannes Sahakyan eiskalt zum 2:2 Ausgleich verwandelte. Wiederrum nur 3. Minuten Später sollte sogar die 3:2 Führung durch Daniel Matzdorf fallen. Daniel spielte sich auf links stark durch und vollstreckte gnadenlos.

Im zweiten Spielabschnitt wurde es dann etwas ruhiger. Viele Zweikämpfe im Mittelfeld und wenig Torraumszenen waren zu verzeichnen. So dauerte es bis zur 60. Spielminute ehe Anjo Hanisch mit einem schönen Distanzschuss auf 4:2 für den TSV erhöhte. Dabei sollte es dann auch in dieser Spielhälfte bleiben.

In den letzten 30 Minuten wurde es dann wieder etwas turbulenter. Zunächst viel in der 81. Minute der 4:3 Anschlusstreffer der Flensburger und nur 4. Minuten später sogar der Ausgleich, nachdem Torwart Henneke Hecht den Ball leichtfertig verdaddelte. Der TSV raffte sich nun nochmal auf und ging postwendend durch Mattes Lundius nach einem schönen Linksschuss erneut in Führung. Diese sollte aber wiederum nur 2. Minuten andauern, denn da glich Weiche Flensburg förmlich mit dem Schlusspfiff aus. Am Ende stand ein 5:5 und beide Seiten waren zufrieden.

"Ich bin mit den gezeigten Leistung eigentlich zufrieden, allerdings haben wir heute viel zu viele einfache und unnötige Gegentore erhalten", so Trainer Christian Lundius nach Spielende. "Auch wenn Torwart Lars Panzer verhindert war und Felix Arp sowie Henneke Hecht als Feldspieler im Tor standen, so haben wir mindestens 3 Gegentor durch eigene persönliche Fehler verursacht. Das darf uns in den Punktspielen nicht passieren. Wir haben zwar auch heute viel ausprobiert und kräftig durchgewechselt, aber das hatte nichts mit der zu hohen Fehlerquote zu tun. Auch wenn wir in der Punktspielrunde derzeit sehr gut da stehen, erreicht haben wir noch gar nichts", so Lundius weiter. "Ich möchte mich nochmals recht herzlich bei Kai Hinrichs dem Trainer der Flensburger bedanken, dass wir zu Gast sein durften. Für unser "kleines Dorf" ist es schon etwas besonderes in die große Stadt bei so einem Verein spielen zu dürfen. Danke!!!" 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0